Obsidian – Schattendunkel von Jennifer L. Armentrout

Damals als ich das Lesen für mich entdeckte, las ich nur in der Bibliothek oder lieh mir die Bücher aus, um sie zu Hause innerhalb von einigen Tagen zu verschlingen. Ich muss zugeben, damals war es leichter für mich, sich in einem Buch zu verlieren. Keine Ablenkungen, kein Internet und ein Mädchen, das einfach nur der Realität entfliehen wollte. Erinnerungen an meine Kindheit und an das was ich gelesen habe, sind so gut wie alle verschwunden. Natürlich kann ich mich noch an mein erstes Buch bzw. an die erste Buchreihe erinnern, die ich gelesen haben – aber alles andere bleibt ein Schatten, der kurz vor dem Auflösen steht.

Zu aller erst… der Obsidian ist einer meiner liebsten Steine, nein, er ist mein liebster Stein. Die Reihe wollte ich allein deswegen schon seit einiger Zeit anfangen zu lesen und als ich mich endlich überwand, überkam mich ein Gefühl von Vergangenheit, Kindheit. Ich weiß nicht was es war, aber ich fühlte mich so wohl in dieser Welt und es fühlte sich so an, als hätte ich einen verlorenen Teil von mir wiedergefunden.

Worum geht es?

Nach dem Tod ihres Vater, zieht die 17 Jährige Katy mit ihrer Mom in eine kleine Ortschaft in West Virginia. Einige Tage nach Ankunft verbringt sie immer noch Zeit mit dem Lesen und ihrer Leidenschaft dem Bloggen. Sie weiß, dass sie sich an das neue Umfeld anpassen muss und lässt sich von ihrer Mutter überreden, sich den zwei Nachbarskindern vorzustellen. Was sie nicht ahnt ist, dass die beiden ordentlich Schwung in ihren sonst so gewöhnlichen Alltag bringen. Vor allem der gut aussehende Daemon, der mit seiner undurchschaubaren und unerträglichen Art, Katy ordentlich auf die Nerven geht.

Rezension

Ich muss ehrlich zugeben, normalerweise bin ich kein Fan von langen Dialogen in Büchern. Hier finden wir seeehr viele Dialoge und es hat mich keineswegs gestört. Ich liebe den Schreibstil und ausnahmsweise auch die unterhaltsamen Dialoge. Das Buch hat sich wirklich schnell lesen lassen und ich habe jede Seite genossen. Ich musste wirklich sehr oft schmunzeln während dem Lesen und ich konnte mich problemlos in diese Geschichte hineinversetzen.

„Wer mit seiner Schönheit hausieren geht, verschwendet, was er hat. Dessen Schönheit ist vergänglich. Nicht mehr als eine Hülle, die dunkle Leere überdeckt.“

Charaktere

Ich fand Katy als unsere Protagonistin toll; vielleicht auch deshalb, weil wir beide Bücher so gerne haben. Als eher zurückhaltenden Typ konnte ich anfangs nicht ganz nachvollziehen, wie sie mit einer gewissen Person so schnell eine so tiefe freundschaftliche Verbindung aufbauen konnte. Andererseits denke ich mir, dass in so einer Situation, wenn man in einer neuen Umgebung ist, alles dafür tun würde, eine*n beste*n Freund*in zu finden.

Daemon, nun ja, ich liebe den Namen und auch seine Persönlichkeit. Vielleicht bin ich auch einfach nur jemand, der undurchschaubare Menschen gerne durchschaut und ich habe die Entwicklung bzw. die Entfesselung seines Ichs wirklich genossen. Vielleicht ist die Bezeichnung ‚Mensch‘ nicht ganz angebracht. Leider ließ ich mich schon vorher spoilern und durfte schon ahnen/wissen, was er ist. Die Spannung litt darunter aber überhaupt nicht. Es blieben trotzdem viele Fragen unbeantwortet, dessen Antworten ich herbeisehnte.

Fazit

Ich habe mich beim Lesen wirklich wirklich wohlgefühlt. Es erinnert mich an alte, junge Zeiten. Es ist ein Buch für zwischendurch, das aber bestimmt noch lange im Sinn bleibt. Beim Schreiben dieser Rezension habe ich schon Onyx (Teil 2) beendet und kann deswegen auch wirklich eine Empfehlung an all diejenigen aussprechen, die die Bücher noch nicht gelesen haben.

Ich freue mich schon, wenn ich wieder in Katys Welt eintauchen darf 💫

Autorin: Jennifer L. Armentrout | Übersetzerin: Anja Malich | Verlag: Carlsen | Altersempfehlung: 14+ | (2014)

2 Gedanken zu “Obsidian – Schattendunkel von Jennifer L. Armentrout

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s