„Das Reich der Asche“ von Victoria Aveyard

Ich habe mich wirklich gefreut, als ich erfahren habe, dass Victoria Aveyard eine neue Buchreihe veröffentlichen wird. Deswegen habe ich auch nicht lange gezögert, das Buch direkt zu lesen, sobald es bei mir eingezogen ist. Klydnay und ich sind gemeinsam in diese Welt eingetaucht.

Umso trauriger bin ich, dass es mich leider nicht vollkommen überzeugen konnte.

Worum geht es?

Coraynes Vater war ein Held, doch er hat es nicht geschafft, die Welt vor der Dunkelheit zu bewahren. Nun ist es Coraynes Schicksal die Welt zu retten. Doch wie soll sie das schaffen, wenn das Einzige, das sie von ihrem Vater bekommen hat, sein Blut ist. Wie soll sie es schaffen die Welt zu retten, wenn es nicht mal eine Schar Helden geschafft hat? 

Gemeinsam mit ihren grundverschiedenen Gefährten reist sie durch die Welt, um der Finsternis ins Auge zu blicken und sie zu besiegen. Werden sie es schaffen? 

Rezension

Der Einstieg in das Buch empfand ich als wirklich schwer; man wird sofort in das Geschehen hineingeworfen und mit einer Menge von Charakteren überrumpelt, die man sich einzuprägen versucht, um dann festzustellen, dass sie nicht mehr wirklich von Belang sind. 

Hat man den Prolog gelesen, geht es dann auch schon los, dass man die Welt aus verschiedenen Perspektiven erlebt. 

Das Worldbuilding war zweifellos sehr gut. Wir befinden uns in einer fantastischen Welt, aber es wurde gefühlt nur die Welt beschrieben. Die Karte im Buch hat mir wirklich geholfen hinterherzukommen. Die Reise ist wirklich lang und wir erfahren sehr viel aus den verschiedensten Ecken und Tiefen dieser Welt. 

Zu den Charakteren fiel es mir leider schwer eine Bindung aufzubauen, weil jedes Mal gewechselt wurde und man letzten Endes nicht viel über die Personen erfährt. Es gab keine auffallende Entwicklung. Trotzdem fand ich einige Charaktere interessant, andere wiederum zu klischeehaft. Für 600 Seiten ist einfach zu wenig passiert. 

Fazit

Die Geschichte hat wirklich viel ungenutztes Potenzial. Der Schreibstil ist wirklich gut, sehr detailliert. Trotzdem hat das Buch seine Schwächen, die hoffentlich in Band 2 ausgebaut werden. Ich hege große Hoffnungen, dass Band 2 besser wird; dass mehr Fokus auf die Charakterentwicklung gelegt wird und dass wir mehr Action bekommen.

Vielen Dank an dieser Stelle an das Bloggerportal für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars! 🤍

Hier findest du andere Rezensionen:

Klydnay‘s Rezension

3 Gedanken zu “„Das Reich der Asche“ von Victoria Aveyard

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s