Hochsensibel ist das neue Stark von Anita Moorjani 🌿✨🤍

Inhaltsangabe – Worum geht es?

„Hochsensible und empathische Menschen spüren die Emotionen ihrer Mitmenschen besonders stark – oft zu ihrem eigenen Nachteil, wenn sie sich von Gefühlen überschwemmen lassen und darüber die eigenen seelischen Bedürfnisse aus dem Blick verlieren. Die Bereitschaft anderen zu helfen, kostet sie mehr Energie als ihnen zur Verfügung steht. Anita Moorjani, Autorin des Bestsellers »Heilung im Licht« und selbst hochsensibel, beleuchtet emotionale Durchlässigkeit aus einer neuen Perspektive: als Leitplanke auf dem Weg zu einem authentischen Selbst und als wichtige Ressource in einer unfreundlichen Welt. Mantras, Affirmationen und Meditationen helfen dabei, die innere Herzensstimme zu schulen und sich abzugrenzen. “

Rezension

Ich weiß gar nicht, wie ich anfangen soll, diese Rezension zu schreiben. Dieses Buch ist nicht etwas, das man bewerten kann – es ist etwas, das man verinnerlicht; etwas, das dir Klarheit schenkt; deine verschwommene Sicht auf die Dinge und auf dich selbst klärt.

Der Schreibstil war sehr einfach und ich hatte überhaupt keine Probleme, dem Geschriebenen zu folgen. Anita Moorjani verknüpft ihre und die Erfahrungen anderer im Umgang mit Hochsensibilität und stellt klar, dass diese zu einer Superkraft werden kann, wenn wir es zulassen.

In diesem Buch wird deutlich gemacht, dass es Unterschiede zwischen Hochsensibilität und einem Empathen gibt. Wir finden einen Selbsttest im Buch, der uns aufzeigt, wie sehr unser Empathen-Dasein ausgeprägt ist. Das Buch ist an alle Jasager gerichtet; an alle, die niemanden verletzen möchten, weil es sich schlussendlich so anfühlt, als verletze man sich selbst. In den Worten finden wir Wege, Strategien, Methoden und Instrumente, wie der Umgang mit uns, unserem Umfeld und unserem Ego gesünder gestaltet werden kann. Wir erfahren, wie viel Einfluss andere auf unser Wohlbefinden nehmen können; wie sehr es an unsere Gesundheit nagen kann, nicht seine Grenzen zu kennen bzw. sie nicht ziehen zu können, um es anderen recht zu machen; um Konflikte zu vermeiden.

Was ich sehr schön fand war, dass Moorjani immer wieder klargestellt hat, dass es sich hierbei um ihre persönliche Wahrheit handelt und dass es nicht auch unsere sein muss. Es soll lediglich als Hilfe dienen, um unsere individuelle Wahrheit zu finden. Sie hilft uns, unsere Filter abzulegen, die unsere Sicht verschmieren, damit wir endlich sehen können – nicht nur andere, sondern uns selbst. Dass uns Empathen die Schuldgefühle nicht verschont bleiben wird nicht vergessen, weswegen ich es sehr toll fand, dass besprochen wird, wie wir mit diesen Schuldgefühlen umgehen können; wie es einfacher wird, nein zu sagen.

„Furchtlos zu leben ist der vollkommene Ausdruck unsers wahren Selbst.“

Seite 254

Insgesamt empfand ich das Buch als sehr lehrreich. Da ich mich schon etwas länger mit meiner Hochsensibilität beschäftige bzw. mir schon seit Längerem klargeworden ist, dass ich eine Empathin bin, empfand ich das Buch als sehr reflektierend. Ich habe feststellen können, wie sehr ich schon gewachsen bin; gelernt habe, damit umzugehen; sie nicht mehr als Fluch, sondern als Gabe sehe.

Empfehlen kann ich das Buch an alle, die denken, hochsensibel zu sein. An alle, denen es schwer fällt, nein zu sagen; an alle, die das Bedürfnis haben, sich von der Außenwelt abzuschotten; an alle, die das Gefühl haben, ihre wahre Natur zu unterdrücken. Aber auch an alle anderen, die verstehen wollen, wie es hochsensiblen Menschen, wie es Empathen, ergeht.

Für mich ist dieses Buch eine wahre Bereicherung.

Vielen Dank an das Bloggerportal und dem Arkana Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars. 🤍

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s